Bad Segeberg, 26. November 2020 – 28 Impfzentren sollen in Schleswig-Holstein errichtet werden. Für die Durchführung der Impfungen gegen den SARS-CoV-2 wird mit bis zu 80 Ärzten pro Einsatztag kalkuliert – und das neben der alltäglichen Regelversorgung. Weiter

KVSH sucht Freiwillige für Impfzentren

Das Land Schleswig-Holstein hat die Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) gebeten, die medizinische Leitung der im Aufbau befindlichen Impfzentren und die Durchführung der Impfungen zu übernehmen. Nun können Sie sich für die Besetzung der geplanten Impfzentren und der mobilen Impfteams anmelden. Das Land Schleswig-Holstein wird sich bei Bedarf mit Ihnen in Verbindung setzen.

Kostenloses eLearning zum Antigen-Schnelltest für SARS-CoV-2

In diesem kostenlosen eLearning lernen Sie wie der Antigen-Schnelltest für SARS-CoV-2 richtig durchgeführt wird.

Bad Segeberg, 3. November 2020 – Masken bringen nichts, Impfen sowieso nicht und eine Pandemie gibt es gar nicht – Meinungen, die nicht nur gewisse Bürgerinnen und Bürger dieser Tage laut vertreten. Weiter

Über den Umgang mit Skeptikern und Leugnern in den eigenen Reihen


In der Ärztekammer Schleswig-Holstein trafen sich zentrale Vertreter ärztlicher Institutionen und Wissenschaft, um über den Umgang mit Skeptikern und Leugnern in den eigenen Reihen zu sprechen. Im Anschluss resümieren Kammerpräsidenten Prof. Henrik Herrmann und Dr. Carsten Leffmann, ärztlicher Geschäftsführer der ÄKSH, das Treffen in Bad Segeberg.

Online-Umfrage zu Klimaschutz in Praxen

In Deutschland gewinnt das Spannungsfeld Klimawandel und Gesundheit immer mehr an Aufmerksamkeit. In der bundesweit angelegten Online-Umfrage unter allen niedergelassenen und ambulant angestellten Ärztinnen und Ärzten widmen sich Marlene Thöne, Nikolaus Mezger, Dr. Reinhard Koppenleitner, MPH, und PD Dr. Eva Kantelhardt im Zuge ihrer Tätigkeit in der Arbeitsgruppe Global Health der MLU Halle-Wittenberg diesem Thema. Die Studie wird vom Umweltbundesamt, dem Virchowbund und der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit unterstützt.

Erste Ergebnisse werden 2021 erwartet. Das Forschungsteam möchte so Daten für eine weiterführende Debatte zum Thema Klimaschutz im Gesundheitswesen bieten.

Bei Interesse können Sie hier bei der Studie teilnehmen.

Die unglücklichen Äußerungen des Präsidenten der Bundesärztekammer zur Wirksamkeit von Masken in einer Talkshow in der vergangenen Woche haben mehrere Mitglieder der Ärztekammer Schleswig-Holstein dazu veranlasst, sich empört zu Wort zu melden. Weiter
Bad Segeberg, 23. Oktober 2020 - Vor dem Hintergrund schnell steigender Infektionszahlen betont die Ärztekammer Schleswig-Holstein den hohen Stellenwert des Abstandhaltens, der Hygienemaßnahmen, der Alltagsmasken sowie des Lüftens und der App zur Coronawarnung (AHA+L+A). Weiter

Verlängerung der Abrechnungsempfehlungen im Rahmen der COVID-19-Pandemie

Die Bundesärztekammer (BÄK), der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) und die Beihilfekostenträger haben ihre Abrechnungsempfehlung für die Erfüllung aufwändiger Hygienemaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie nach Nr. 245 GOÄ analog im Rahmen einer Kompromisslösung zum 1,0fachen Satz in Höhe von 6,41 Euro verlängert.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

Die Gesundheitsinstitutionen haben bereits zu Beginn der Pandemie vereinbart, die Informationsflut nicht selbst redaktionell aufzuarbeiten. Erfahrungen aus anderen Sondersituationen haben gezeigt, dass die Gefahr von Übermittlungs- und Interpretationsfehlern zu groß ist. Weiter
Sie arbeiten an einem Projekt oder haben die Idee für ein Projekt, das die Verbesserung der Gesundheitsversorgung in Schleswig-Holstein zum Ziel hat? Dann bewerben Sie sich zum 31. März 2021 für eine Unterstützung für Entwicklungsprojekte durch den Förderkreis Qualitätssicherung (FKQS) in Höhe von 3.000€. Nähere Informationen finden Sie hier. Weiter

Hinweise zum laufenden Betrieb der Ärztekammer

  • Erreichbarkeit:  Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Sie, von persönlichen Kontaktaufnahmen vor Ort abzusehen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Fort- und Weiterbildungen der Akademie

Die Akademie bietet ein breites Fort- und Weiterbildungsprogramm für Ärztinnen und Ärzte und medizinisches Assistenzberufe an. Jährlich finden hier über 400 Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen mit mehr als 6.000 Teilnehmern statt.

Teilnehmer für Umfrage über Moralischen Stress in der Pandemiesituation gesucht

Seit Beginn der CoVid-19-Pandemie leben und arbeiten viele Menschen unter geänderten Bedingungen. Besonders im Gesundheitswesen haben die Maßnahmen zur Eindämmung der Virusausbreitung vielerorts weitreichende Folgen.
Unter Leitung von Dr. Annette Rogge, kommissarische Leiterin des Lehrstuhls für Geschichte, Theorie und Ethik in der Medizin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und Vorsitzende des Klinischen Ethikkomitees am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) in Kiel, untersucht eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe, ob die erste Phase der Pandemie einen Einfluss auf den Umgang mit moralischen Herausforderungen im Alltag der Patientenversorgung hatte.

Die Umfrage zu Moralischem Stress in der Versorgung somatischer Erkrankungen in Schleswig-Holstein in der Pandemie richtet sich an niedergelassene Ärztinnen und Ärzte. Die Befragung erfolgt online und anonym.

Bei Interesse können Sie unter dem folgenden Link und unter Angabe des Passworts an der Studie teilnehmen:

https://www.soscisurvey.de/Moral_Distress_Corona_SH/
Passwort: MoDi#Corona

Neuregelung der Leichenschau

Die Änderung ist am 1. Januar 2020 in Kraft getreten. Inhalt der Novellierung ist die Neugestaltung der GOÄ im Bereich der Todesfeststellung. Die Novellierung berücksichtigt in weiten Teilen einen Vorschlag der Bundesärztkammer zur Neuregelung der Leichenschau von Januar 2019.

Die Gewalt gegen Ärztinnen und Ärzte nimmt zu. Diese Entwicklung ist keinesfalls nur in Deutschland zu beobachten. Weiter