Programmheft Akademie nur noch in digitaler Form

Mit Beginn des Jahres 2016 hat die Ärztekammer Schleswig-Holstein den Versand des Programmheftes der Akademie für med. Fort- und Weiterbildung, welches bisher regelmäßig als Papierdruck erschien, eingestellt.

Das Programmheft wird weiterhin in digitaler Form, daher ständig aktuell, auf unserer Homepage www.aeksh.de/akademie zur Durchsicht bereitstehen. Anmeldungen nimmt die Akademie schriftlich entgegen, formlos per E-Mail oder über das Anmeldeformular.

Wir freuen uns, Sie auch weiterhin in unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Mögliche Engpässe bei Sechsfach-Kombinationsimpfstoffen

Bis voraussichtlich Ende Juli werden die zur Grundimmunisierung von Kindern eingesetzten Sechsfach-Kombinationsimpfstoffe Infanrix hexa des Herstellers GlaxoSmithKline und Hexyon des Herstellers Sanofi Pasteur MSD nicht im üblichen Umfang bzw. der üblichen Verpackung zur Verfügung stehen. Diese Impfstoffe werden zum Schutz vor Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Poliomyelitis, Haemophilus influenzae b (Hib) und Hepatitis B eingesetzt.

In dieser Zeit sind Fertigspritzen des Impfstoffes Hexyon legal im Handel, die zwar eine deutsche Packungsbeilage enthalten, deren Spritzen oder Umverpackungen aber französisch oder italienisch beschriftet sind. Der Impfstoff entspricht bis auf die anderssprachige Beschriftung vollkommen dem Produkt mit deutscher Beschriftung. Das Paul-Ehrlich-Institut hat die Impfstoffchargen überprüft und eine staatliche Chargenfreigabe erteilt.

Quelle: Paul-Ehrlich-Institut

Verdachtsfall Wundbotulismus bei einem Drogengebraucher in Bochum

Das Robert Koch Institut wurde am 1. Juli 2016 über ein Fall von Botulismus bei einem Drogengebraucher, der Heroin injiziert hatte, in Bochum informiert. Bisher wurde zwar serologisch der Nachweis von Botulinum Neurotoxin B mittels Mausbioassay erbracht, jedoch ist bisher die mikrobiologische Anzucht aus Wundmaterial der Abszesse bislang unauffällig, so dass noch nicht klar ist, ob es sich um Wundbotulismus oder Lebensmittelbotulismus handelt. 

Da es in der Vergangenheit zu Häufungen von Fällen von Wundbotulimus bei Menschen, die sich Drogen injizieren, kam, vermutlich durch mit Botulismus-Sporen kontaminiertes Heroin, möchten wir dennoch um erhöhte Aufmerksamkeit bitten. Klinische Verdachtsfälle sind unverzüglich an das lokale Gesundheitsamt zu melden.

Wirtschaftsministerium lobt Kurzfilmwettbewerb aus

Das Wirtschaftsministerium veranstaltet auch 2017 wieder den Kongress "Vernetzte Gesundheit". In diesem Rahmen soll zum vierten Mal in Kooperation mit dem UKSH der landesweite Kurzfilmwettbewerb "Darum bin ich ein toller Arbeitgeber!" ausgelobt werden. Dabei zählt vor allem die Idee, nicht das filmische Know-how.

Die Präsentation der Filme findet dann am zweiten Tag des Kongresses Vernetzte Gesundheit in Kiel (17./18. Januar 2017) statt. Die Filmbeiträge können bis zum 15. November 2016 per DVD beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie eingereicht werden.

Praxisassistenten jetzt auch für Fachärzte

Die medizinische Versorgung in Alten- und Pflegeheimen wird gestärkt. Die KBV hat mit den Krankenkassen für die ärztliche Betreuung von Heimbewohnern im Rahmen von speziellen Kooperationsverträgen Regelungen zur Vergütung vereinbart. Neu ist zudem, dass neben den Hausärzten demnächst auch Fachärzte eine zusätzliche Vergütung für Heimbesuche durch qualifizierte nicht-ärztliche Praxisassistenten erhalten.

Kürzlich wurden alle Mitglieder der Ärztekammer Schleswig-Holstein, die aktuell ehrenamtlich in der Kammer engagiert sind, zu den in den letzten Jahren angestoßenen Veränderungen befragt. Ausfüllen

Kostenfreies Dolmetscher-Angebot für Arztpraxen in Schleswig-Holstein

Die ife Gesundheits AG/Telearzt-Zentrum in Nehmten beschäftigt derzeit zwei Sprachmittler, die telefonisch für Übersetzungen bei Arztbesuchen von Flüchtlingen zur Verfügung stehen. Es werden die Sprachen arabisch, kurdisch, türkisch und russisch werktags Mo, Di, Do, Fr: 9:00-17:30, Mi 9:00-13:00 unter der Durchwahl 04526 381 370 angeboten.

Nähere Informationen finden Sie hier.