Fort- und Weiterbildungen der Akademie

Die Akademie bietet ein breites Fort- und Weiterbildungsprogramm für Ärztinnen und Ärzte und medizinisches Assistenzberufe an. Jährlich finden hier über 400 Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen mit mehr als 6.000 Teilnehmern statt.

Aktuelles zum Coronavirus (Sars-CoV-2)

Aktuelle Informationen zum meldepflichtigen Coronavirus (Sars-CoV-2) finden Sie unter den folgenden Links:

Masernimpfpflicht tritt am 1. März in Kraft

Ab dem 1. März gilt das Bundesmasernschutzgesetz. Die bundesweite Nachweispflicht über einen Masernschutz gilt für:

  1. Personen, die nach (31.12.) 1970 geboren sind und in medizinischen Einrichtungen tätig sind
  2. Kinder, die in einer Gemeinschaftseinrichtung oderin der erlaubnispflichtigen Kindertagespflege betreut werden
  3. Personen, die nach (31.12.) 1970 geboren sind und in Gemeinschaftseinrichtungen oder in der Kindertagespflege tätig sind
  4. Personen, die nach (31.12.) 1970 geboren sind und in Gemeinschaftsunterkünften für Asylsuchende und Flüchtlinge bereits vier Wochen untergebracht oder die dort tätig sind
  5. Kinder, die in Heimen bereits vier Wochen betreut werden 

Weitere Informationen zu den Regelungen zur Nachweispflicht über einen Masernschutz finden Sie unter den folgenden Links:

Bad Segeberg, 27. Januar 2020 – Zu viel zu tun, zu wenig Zeit, zu kurze oder gar keine Pausen: Das kennen viele Menschen in Deutschland, zumindest phasenweise. Weiter

Neu! Nicht-ärztliche Praxisassistentin als Blockweiterbildung! Start im Juli 2020

Wir bieten erstmalig diese Ausbildung als Blockunterricht vom 27. Juli bis 21. August 2020 an. Am Ende der Weiterbildung erhalten Sie nach erfolgreich bestandener Prüfung Ihr Zertifikat zur Nicht-ärztlichen Praxisassistenz.

Neuregelung der Leichenschau

Die Änderung ist am 1. Januar 2020 in Kraft getreten. Inhalt der Novellierung ist die Neugestaltung der GOÄ im Bereich der Todesfeststellung. Die Novellierung berücksichtigt in weiten Teilen einen Vorschlag der Bundesärztkammer zur Neuregelung der Leichenschau von Januar 2019.

21.03.2020, 10:00 bis 17:30
Die einen wollen sich niederlassen, die anderen ihre Praxis abgeben. Beide Seiten bringen die Deutsche Apotheker-und Ärztebank, Ärztekammer Schleswig-Holstein und Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein auf dem 12. Mehr

Studie zu den Effekten von Onlinebewertungen auf Personen in medizinischen Berufen

Im Zeitalter des Internets werden auch Ärztinnen und Ärzte online bewertet. Dass diese Onlinebewertungen den wirtschaftlichen Erfolg von Arztpraxen beeinflussen können, beispielsweise durch Rufschädigung, ist bereits bekannt. Doch wie werden sie aus psychologischer Sicht von den Betroffenen wahrgenommen? Eine Studie des Leibniz-Instituts für Resilienzforschung und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz möchte diese Frage klären. Interessierte Ärztinnen und Ärzte können sich auf der Hompage über die Hintergründe und den Ablauf der Studie informieren.

Bei Fragen können Sie Frau Luna Fiedler über die folgenende Kontaktmöglichkeiten erreichen:
studie.onlinebewertungen@uni-mainz.de
0175 790 1111 erreichen.

Wieder im Norden: Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung

Die Gewalt gegen Ärztinnen und Ärzte nimmt zu. Diese Entwicklung ist keinesfalls nur in Deutschland zu beobachten. Weiter
Vorbereitung zur Fachsprach- und Kenntnisprüfung für Ärztinnen und Ärzte aus dem Ausland. Die Veranstaltung wird von maxQ. angeboten. Weiter