Gefälschte E-Mails fordern Zugangsdaten oder Überweisung offener Beträge und verbreiten schädliche Software Weiter

Ausgewählte Veranstaltungen für Ärztinnen/Ärzte und Med. Assistenzpersonal (Med. Ass.)

2017 wird erstmals eine Forschungsmedaille für herausragende Krebsforschung von der der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft verliehen. Bewerbungen und Vorschläge können noch bis 27. Oktober 2017 eingereicht werden.

21.10.2017, 10:00
"Früh erkennen – früh behandeln? – vermeiden?" - Symposium zu Ehren von Dr. Birgit Walther in der Asklepios Klinik Nord - Heidberg Mehr Infos im Flyer auf der linken Seite Mehr
09.11.2017, 16:30
Interaktive Karrieremesse am UKSH  am 9. November 2017 (Campus Lübeck) und am 14. November 2017 (Campus Kiel). Nähere Informationen finden Sie im Flyer auf der linken Seite.  Mehr
15.11.2017, 09:30 bis 17:00
Impulse für die Entwicklung der Frühen Hilfen sollen von diesem Fachtag am 15. November ausgehen. Mehr Infos im Flyer (klick und links auf der Seite). Mehr
15.11.2017, 09:00
Der 3. Vorbereitungskurs auf die Kenntnisprüfung für ausländische Ärzte startet Mitte November in Kiel.  In dem Kurs werden ausländische Ärzte fachsprachlich und inhaltlich auf die Kenntnisprüfung vorbereitet. Bei Bedarf werden weitere Folgekurse geplant.  Mehr
17.11.2017, 17:00 bis 19:00
Führt das elektronische Arzneimittelinformationssystem (AIS) in der Praxissoftware zu einem Zusatznutzen im ärztlichen Alltag? Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie im Flyer auf der linken Seite. Mehr
28.11.2017, 18:00 bis 20:00
Ärzte, Medizinethiker, Anwälte und Notare diskutieren am Dienstag, 28.11.2017, wie Patientenverfügungen einerseits rechtssicher und andererseits für die Anwendung in der Praxis umsetzbar formuliert werden können. Nähere Informationen finden Sie im Flyer auf der linken Seite.  Mehr

Gesprächskreis von Ärzten mit MS

Ärzte aus dem norddeutschen Raum treffen sich ca. alle drei Monate in einem Hamburg Café-Restaurant (mit behindertengerechter Ausstattung und Erreichbarkeit) , um Informationen auszutauschen. Es geht dabei darum, den individuellen Krankheitsverlauf der anderen kennen zu lernen und eventuelle Gemeinsamkeiten, Hintergründe, Ursachen und die bislang durchlebten Therapieverläufe zu erörtern. Ärzte aller Fachgruppen  und Psychologen sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen und ihr Wissen und ihre Erfahrungen einzubringen.  

Bei Interesse, an einem der nächsten Treffen teilzunehmen, gerne Kontaktaufnahme und Fragen unter Email: M.doc.S@gmx.de.

Hier finden Sie einige Informationen und Tipps zum Thema Ärztliche Versorgung von Flüchtlingen in Schleswig-Holstein. Weiter

Ab sofort können in Schleswig-Holstein niedergelassene Hausärzte sich für das Projekt „HaReNa – Hausarztzentrierte Reha-Nachsorge bei chronischen Rückenschmerzen“ registrieren. Weitere Infos