Von der ersten bis zur letzten Folge - im Podcast-Archiv finden Sie sämtliche Folgen unseres Ärzteblatt-Podcasts in voller Länge und zum Nachhören.

Alle Folgen

Staffel 1

 

#1 Auswirkungen der Coronakrise auf Schleswig-Holstein und die hier tätigen Ärztinnen und Ärzte


 

#2 Zwischen Dank und Fehlinformation - Aktuelles zur Coronakrise


 

#3  Ausrüstungsmangel, Überlastung und Kurzarbeit - Versorgung in der Coronakrise


 

#4 Verlangsamte Virusausbreitung - Ist eine Ausstiegsdebatte sinnvoll?


 

#5 Ethisches Handeln in Krisenzeiten


 

#6 Routineversorgung und Coronapatienten - wie beides parallel gelingt


 

#7 Die unverzichtbare Rolle der Ärztinnen und Ärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst


 

#8 Chancen und Risiken von Antikörpertests und Immunitätsausweisen


 

#9 Bundesweit einmaliges Monitoring ambulanter COVID-19-Patienten


 

#10 Lockerungen nach dem Lockdown


 

#11 Ärztliche Fort- und Weiterbildung


 

#12 Schleswig-Holstein nach den Corona-Beschränkungen: Eigenverantwortung und bleibende Wachsamkeit


 

#13 Die Podcastfolgen zum Jubiläum (1/2)


 

#14 Die Podcastfolgen zum Jubiläum (2/2)


 

#15 Versorgung in den Hotspots

Staffel 2


#1 Kammerversammlung während der Corona-Pandemie


#2 Grippesaison und Coronavirus


#3 Ist Kommunalisierung im Gesundheitswesen die Lösung aller Probleme?


#4 Nach den Aussagen des BÄK-Präsidenten zur Wirksamkeit von Alltagsmasken äußert sich Prof. Henrik Herrmann: Masken helfen.


#5 In der Ärztekammer Schleswig-Holstein trafen sich zentrale Vertreter ärztlicher Institutionen und Wissenschaft, um über den Umgang mit Skeptikern und Leugnern in den eigenen Reihen zu sprechen. Im Anschluss resümieren Kammerpräsidenten Prof. Henrik Herrmann und Dr. Carsten Leffmann, ärztlicher Geschäftsführer der ÄKSH, das Treffen in Bad Segeberg.


#6 Zu selten, anders wahrgenommen und ein anderer Führungsstil? In der neuen Podcastfolge spricht Dr. Gisa Andresen, Vizepräsidentin der Ärztekammer Schleswig-Holstein, mit Dirk Schnack über Frauen in Führungspositionen im Gesundheitswesen.


#7 2020 wird in die Geschichte als das Jahr der Corona-Pandemie eingehen. Dennoch gab es in der Gesundheitspolitik eine Reihe weiterer Weichenstellungen, über die Kammerpräsident Prof. Henrik Herrmann und Dirk Schnack im letzten Podcast des Jahres sprechen: Das Urteil zur Sterbehilfe, die neue Weiterbildung und Schleswig-Holsteins erstes Landeskrankenhausgesetz.


#8 In der Pandemie war es für Ärzte schwerer, Fortbildungen zu absolvieren und für Veranstalter, sie anzubieten. Was folgt daraus für die Ärzte und für die Akademie der Ärztekammer? Antworten gibt Vizepräsidentin Dr. Gisa Andresen im Podcast.


#9 Impfmobile und Impfzentren in Schleswig-Holstein arbeiten und verimpfen so viel Impfstoff, wie vorhanden. Im Podcast des Schleswig-Holsteinischen Ärzteblattes bewertet Präsident Prof. Henrik Herrmann den Start der Impfungen in unserem Bundesland und spricht über den Sinn von Impfquoten-Vergleichen.


#10 Ärzte sind beruflich einem besonderen Risiko ausgesetzt – sollten sie deshalb bei der Corona-Impfung vorgezogen werden? Solche und weitere Fragen zum Thema Priorisierung beantwortet Präsident Prof. Henrik Herrmann im aktuellen Podcast des Schleswig-Holsteinischen Ärzteblattes.


#11 Steigende Impfzahlen, aber stagnierende und regional steigende Inzidenzen – stehen wir an einem Wendepunkt der Pandemie und falls ja: In welche Richtung wird es gehen? Dazu äußern sich im Podcast des Schleswig-Holsteinischen Ärzteblattes Präsident Prof. Henrik Herrmann und Vizepräsidentin Dr. Gisa Andresen.


#12 Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, halten unsere Gesellschaft zusammen. Ohne sie wären kulturelle, sportliche oder kommunalpolitische Angebote in der uns bekannten Form nicht vorstellbar. Das gilt auch für die Standespolitik. Dr. Gisa Andresen, Vizepräsidentin der Ärztekammer Schleswig-Holstein, erzählt in dieser Folge, warum ehrenamtliches Engagement nicht von gestern, sondern hochaktuell ist.


#13 Im Gespräch mit Dr. Gisa Andresen, Vizepräsidentin der Ärztekammer Schleswig-Holstein, spricht der junge Arzt Felix Aguilar über seine Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung im Gesundheitswesen. Was kann eigentlich eine Ärztekammer leisten, um ihre Mitglieder vor Diskriminierung zu schützen?


#14 Nun werden auch die rund 1.500 Hausarztpraxen in Schleswig-Holstein in die landesweite Impfaktion gegen das SARS-CoV-2 einbezogen. Was das für die Praxen und für die Patient*innen bedeuten kann, erläutert Ärztekammerpräsident Prof. Henrik Herrmann im Gespräch mit Dirk Schnack.


#15 Niedrige Inzidenzen und zunehmende Anzahl von Impfungen in Schleswig-Holstein sind gute Entwicklungen der letzten Wochen. Was ist aber mit den Long-Covid-Patient*innen in unserem Bundesland? In der neuen Podcastfolge spricht Prof. Henrik Herrmann, Präsident der Ärztekammer, mit Dirk Schnack über mögliche neue Versorgungsstrukturen für diese Patient*innen.


#16 Nach wie vor gibt es in Deutschland zu wenig Organspenden. Um die Spendebereitschaft zu erhöhen, müsse mehr für das Thema sensibilisiert werden, findet Prof. Dr. Henrik Herrmann, Ärztekammerpräsident aus Schleswig-Holstein. Bei der Ansprache im Krankenhaus, nehmen Transplantationsbeauftragte eine wichtige Rolle ein. In dieser Folge spricht Dirk Schnack mit Prof. Herrmann über schwierige Ansprachen, verbesserte Arbeitsbedingungen von Transplantationsbeauftragten und darüber, wie wichtig die mediale Berichterstattung für die Organspende ist.


#17 - Kammer in Gesellschaft - Im Dialog mit den Landfrauen Ärzte und Landfrauen miteinander ins Gespräch zu bringen, ist kein Problem – zu vielfältig sind die Themen, die beide berühren. Wie groß das Verständnis für die Belange der jeweils anderen Gruppe ist, beweist das Gespräch zwischen Kammervize, Dr. Gisa Andresen, und Ulrike Röhr, Präsidentin des Landfrauenverbandes in Schleswig-Holstein.

Staffel 3

#1 - Assistierter Suizid
Jeden Tag nehmen sich in Deutschland 25 Menschen das Leben, über 9.000 Menschen im Jahr. Mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum § 217 StGB im Februar letzten Jahres, wird die Debatte um den assistierten Suizid auch in der Ärzteschaft geführt. Die ethischen Herausforderungen bei der Hilfe zur Selbsttötung führen zu vielen offenen Fragen: Welche Rolle kann die Ärzteschaft einnehmen? Ist es eine rein ärztliche Aufgabe, sich diesem Thema zu widmen? Oder müssen auch andere Berufsgruppen diese Debatte führen? In der ersten Folge der dritten Staffel unseres Ärzteblatt-Podcasts spricht Prof. Henrik Herrmann, Präsident der ÄKSH, mit Dirk Schnack über offene Fragen, interdisziplinäre Lösungen und eine inhaltsdichte und emotionale ärztliche Debatte während der Kammerversammlung.