"Ärztekammer Schleswig-Holstein lehnt Landarztquote ab" (Deutsches Ärzteblatt)

Die Allgemeinmediziner Dr. Mirja Jentzen und Dr. Andreas Boekhoff versorgen Patienten in Kiel-Gaarden. Der Kieler Stadtteil hat seinen eigenen Ruf – offenbar auch unter Kollegen. Die beiden Hausärzte suchen seit längerer Zeit dringend Verstärkung. Das gilt auch für die Allgemeinmedizin an anderen Standorten in Schleswig-Holstein. Weiter

"Telemedizin für Pflegeheime in Dithmarschen" (NDR)

Bad Segeberg, 11. September 2019 – Das Notfallstufenkonzept des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) und ein Diskussionsentwurf des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zur Notfallversorgung führen zu regen Debatten im deutschen Gesundheitssystem. Dr. Weiter

"Ärztekammer Schleswig-Holstein plädiert für gesundheitliche Regelversorgung Geflüchteter" (Deutsches Ärzteblatt)

Bad Segeberg/Kiel, 4. September 2019 – „Gesundheit ist ein Menschenrecht“ - unter diesem Titel veranstaltet der Paritätische am 5. September im Landeshaus in Kiel eine Fachtagung, die die Gesundheitsversorgung von Geflüchteten thematisieren wird. Dr. Weiter
Im Glossar finden sich Begriffe mit kurzen Beschreibungen rund um das Thema „eHealth“. Weiter
Jeder Arzt, der in seiner Praxis Angestellte beschäftigt, ist auch Arbeitgeber und als solcher verschiedenen gesetzlichen Bestimmungen unterworfen. Dazu gehört auch, dass bestimmte Gesetze, Vorschriften und Regeln für alle Mitarbeiter in der Arztpraxis frei zugänglich sind. ... Weiter

eHealth Vlog #2 - Der Videoblog zur Zukunft des Gesundheitswesens


Unsere Kollegin Pia Hofer erläutert im Vlog #2 wie die Begriffe eHealth, Gesundheitstelematik und Telemedizin zueinander in Verbindung stehen.

Hier geht es zur Liste der ... Weiter

KBV: Versichertenbefragung 2019

Erfahren Sie mehr rund um das Thema "eHealth" auf unserer Homepage. Hier gehts zur Einführung... Weiter
Sie wünschen sich Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz für die Ausbildung zur/m Medizinischen Fachangestellten (MFA) oder suchen als Arbeitgeber passende Bewerber? ... Weiter
Nach einer beruflichen Auszeit ist der Wiedereinstieg in die ärztliche Tätigkeit häufig mit Hürden verbunden. Die Ärztekammer gibt Tipps und Unterstützung. Weiter
"Kommst du mit eine rauchen"? - Diese Frage wird immer seltener. Seit dem 31. Mai 2019 ist die Ärztekammer Schleswig-Holstein rauchfrei. Wie sieht es mit Ihnen aus? Weiter

Dr. Herrmann zur Problematik der überfüllten Notaufnahmen bei SAT1 Regional

Dr. Herrmann kommentiert monatlich das gesundheitspolitsche Geschehen. In seinem Kommentar für den August setzt er sich mit dem Thema Fernbehandlung und der Rolle der Selbstverwaltung in diesem Kontext auseinander. Weiter

Bundeskabinett segnet höhere Vergütung für ärztliche Leichenschau ab (Deutsches Ärzteblatt)

Der elektronische Heilberufeausweis dient für Sie als Arzt*Ärztin als elektronischer Arztausweis. Alle Informationen zum Ausweis finden Sie hier. Weiter

Liste zu Schwangerschaftsabbrüchen

Die Bundesärztekammer (BÄK) stellt eine Liste der Ärzt*innen, Krankenhäuser und Einrichtungen zur Verfügung, die Schwangerschaftsabbrüche unter den Voraussetzungen des § 218a Absatz 1 bis 3 des Strafgesetzbuches durchführen.

Ärzt*innen, Krankenhäuser und Einrichtungen können unter https://liste.bundesaerztekammer.de die Aufnahme in die Liste online beantragen. Ein mehrstufiger Registrierungs- und Verifizierungsprozess gewährleistet dabei die Sicherheit und Korrektheit der Angaben.

Die aktuelle Liste der Akteure, die Schwangerschaftsabbrüche gemäß der rechtlichen Bestimmungen durchführen, finden Sie hier.

Die Weiterbildungsordnung geht grundsätzlich von einer ganztägigen Weiterbildung aus. Jedoch ist Ihre Tätigkeit in Teilzeit ebenfalls auf Ihre Weiterbildungszeit anrechenbar. Dies ist unter folgenden Voraussetzungen möglich (§ 4 Abs. 5 und 6 ... Weiter

Schwangerschaftskonfliktberatung

Janine Römpke ist Ärztin in Weiterbildung und arbeitet in einem Kieler Krankenhaus. Nebenbei ist sie im Twankenhaus aktiv. Was das ist, erklärt sie im Interview mit Stephan Göhrmann. Weiter
Soziale Medien bieten Milliarden von Nutzern weltweit neue Formen der Informationsbeschaffung. Steigender Einfluss auf die Politik. Zunehmende Verbreitung auch im Gesundheitswesen. ... Weiter
Dr. Kevin Schulte aus dem UKSH hat in einer Studie untersucht, welche Maßnahmen helfen könnten, die Impfquoten zu erhöhen. Die Ergebnisse zeigen, dass insbesondere ein vom Arzt ausgehender Aufruf Wirkung zeigt. Aber auch Impferinnerungen von Krankenkassen können helfen. Weiter
Dr. Robert Lawrenz, Dr. Reinhold Turek, Ulrich Krug, Jürgen Aschmann, Dr. Angela Pape und drei weitere Kollegen sind in einer überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft an vier Standorten in Mittelholstein zusammengeschlossen. Mit der Vorstellung ihrer ÜBAG endet unsere Serie über ärztliche Organisationsformen im ambulanten Bereich. Weiter
Bea Klatt leitet für den ASB ehrenamtlich Schulungen für Freiwillige, die per App als Ersthelfer zum Einsatz gerufen werden. An dem Modellversuch hatten bis Sommer schon mehr als 6.000 Schleswig-Holsteiner teilgenommen. Über die Erfahrungen mit trainierten Ersthelfern sprach das Schleswig-Holsteinische Ärzteblatt mit der Abiturientin. Weiter
Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zum Thema Ärztliche Fortbildung. Weiter

"Spahn streicht Regelungen zur elektronischen Patientenakte" (Deutsches Ärzteblatt)

Hier wird die digitale Datenautobahn im deutschen Gesundheitswesen beleuchtet. Benötigte Komponenten und die Finanzierung sind inhaltliche Hauptpunkte. Weiter

Die Landärztin auf Fehmarn (Lübecker Nachrichten)

Ärztenetze dürfen seit kurzem MVZ gründen. Dr. Thomas Schang, Vorsitzender der Agentur deutscher Ärztenetze, erwartet die ersten Gründungen im Laufe des kommenden Jahres. Schang sieht darin eine wichtige weitere Option, die ambulante Versorgung in ärztlicher Hand zu behalten. Weiter
Sie wünschen sich Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz für die Ausbildung zur/m Medizinischen Fachangestellten (MFA) oder suchen als Arbeitgeber passende Bewerber? ... Weiter
Gabriele Lorentz ist im Kieler Stadtteil Ellerbek niedergelassen. Zwei Mal in der Woche macht die Fachärztin für Allgemeinmedizin Sprechstunde in ihrer Zweigpraxis in Schinkel am Nordostsee-Kanal. So unterschiedlich wie die beiden Praxisorte sind auch die Patienten, auf die sie in Stadt und Land trifft. ... Weiter
Diese Erfahrung machen Medizinstudierende wie Basak Cakmak, die im Praktischen Jahr (PJ) die Arbeit mit Patienten kennenlernen. Auf einer Veranstaltung der Christian-Albrechts-Universität (CAU) erhielten die Studierenden in Kiel Informationen rund um das PJ in Schleswig-Holstein. Das Schleswig-Holsteinische Ärzteblatt hat sie nach ihren Erwartungen gefragt. Weiter
Ein-tägiger Workshop für Ihre Gesundheit! Weiter