Von der ersten bis zur letzten Folge - im Podcast-Archiv finden Sie sämtliche Folgen unseres Ärzteblatt-Podcasts in voller Länge und zum Nachhören. ... Weiter

#15 - Corona in SH - Keine Entwarnung aber deutliche Entspannung



Nach wie vor gibt es in Deutschland zu wenig Organspenden. Um die Spendebereitschaft zu erhöhen, müsse mehr für das Thema sensibilisiert werden, findet Prof. Dr. Henrik Herrmann, Ärztekammerpräsident aus Schleswig-Holstein. Bei der Ansprache im Krankenhaus, nehmen Transplantationsbeauftragte eine wichtige Rolle ein. In dieser Folge spricht Dirk Schnack mit Prof. Herrmann über schwierige Ansprachen, verbesserte Arbeitsbedingungen von Transplantationsbeauftragten und darüber, wie wichtig die mediale Berichterstattung für die Organspende ist.

2.000 Menschen wurden allein in einer Sonderaktion einer großen hausärztlichen Gemeinschaftspraxis über Pfingsten in Schacht-Audorf geimpft. Sie kamen ohne Termin, auch aus weiter entfernten Regionen, und reihten sich stundenlang in die Wartereihen ein – Hauptsache, geimpft. Weiter
Invasive Mykosen sind selten, gefährlich und werden oft übersehen. Dr. Marina Rogacev aus der Klinik für Infektiologie und Mikrobiologie am Campus Lübeck des UKSH erklärt im Interview mit dem Schleswig-Holsteinischen Ärzteblatt, worauf man achten muss. Weiter
Rückblick auf einen besonderen Deutschen Ärztetag – der fand erstmals nicht in Präsenz, sondern virtuell statt. Schleswig-Holsteins Kammerpräsident Prof. Henrik Herrmann war als einer der wenigen vor Ort in Berlin. Wichtige Themen waren Weiterbildung, begleiteter Suizid und Folgen der Pandemie. Weiter

Ärzteblatt Print-Archiv

Hier finden Sie die Archiv-Übersichten der Jahre 2016 bis 2021.

Bitte beachten Sie, dass alle Ausgaben aufgrund datenschutzrechtlicher Bestimmungen nach fünf Jahren von der Seite entfernt werden.

Neue Impfportale sollen ab Juni die Anmeldung für das Impfen erleichtern. Neben einem Portal der KV, das impfende Praxen und Impfwillige zusammenbringt, kündigte auch Landesgesundheitsminister Dr. rer. pol. Heiner Garg ein neues Portal des Landes an. Allerdings gab er zu bedenken: Mehr Impfdosen stehen damit nicht zur Verfügung. Weiter