Mehr Informationen und die Voraussetzungen für den Fachkundenachweis Leitender Notarzt finden Sie hier. Weiter
Die Ärztekammern der Küstenanrainerländer Niedersachsen, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein kooperieren, um die Qualitätssicherung in der Reproduktionsmedizin gemeinsam umzu­setzen und weiterzuentwickeln. Hierfür haben die Kooperationspartner eine Küstenanrainerkommission ... Weiter
Ein "urärztliches Verfahren" für das Qualitätsmanagement: Peer Review ermöglicht einen kollegialen Dialog auf Augenhöhe. ... Weiter
Mit dem vom Gemeinsamen Bundesausschuss beschlossenen Übergang der Richtlinie über Maßnahmen zur Qualitätssicherung in Krankenhäusern (QSKH-RL) in die Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-RL) ändern sich rechtliche Grundlagen sowie die Zuständigkeiten. ... Weiter
Das Ärztliche Qualitätsmanagement stellt einen der vier Kernbereiche der Ärztekammer dar. Weiter
Das Transfusionsgesetz (TFG) befasst sich mit der Transfusion von Blutprodukten und Blutkomponenten. Es dient der Qualitätssicherung in der Produktion und Verwendung von Blutprodukten. Weiter
Sie sind niedergelassene Arzt oder Ärztin in Schleswig-Holstein und interessieren sich für eine alternative betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung Ihrer Arztpraxis? Dann sind Sie bei der Fachkundigen Stelle der Ärztekammer Schleswig-Holstein an der richtigen Adresse. Weiter
Die Ärztlichen Stellen haben die Aufgabe sicherzustellen, dass bei Untersuchungen oder Therapien, bei denen Strahlen eingesetzt werden, die aktuellen Erkenntnisse der medizinischen Wissenschaft beachtet werden. Weiter
Hier finden Sie die gesetzlichen Zulassungsvoraussetzungen als Gelbfieberimpfstelle in Schleswig-Holstein sowie weitere Informationen. Weiter
Medizinische Leitlinien dienen als ärztliche Handlungsempfehlungen bei speziellen gesundheitlichen Problemen. ... Weiter
Hier finden Sie Informationen zur Erlangung der Fachkunde im Strahlenschutz in der Röntgendiagnostik. Weiter
Hier finden Sie Informationen zur Erlangung der Fachkunde im Strahlenschutz in der Nuklearmedizin oder Strahlentherapie. Weiter