Bad Segeberg, 30. Juni 2020 – Es ist endlich soweit. Die am 27. November 2019 in der Kammerversammlung der Ärztekammer Schleswig-Holstein (ÄKSH) einstimmig verabschiedete neue Weiterbildungsordnung (WBO) tritt am 1. Juli 2020 in Kraft. Die markantesten Neuerungen sind eine stärkere Orientierung am Kompetenzbegriff, das eLogbuch sowie neue Kriterien für die Befugten.

„Die neue Weiterbildungsordnung bietet eine große Chance, eine transparente Weiterbildung zu realisieren und damit eine neue Weiterbildungskultur zu schaffen“, so Prof. Henrik Herrmann, Präsident der ÄKSH. Die Novellierung beinhaltet die  erstmalige Verankerung des Kompetenzbegriffs in der Weiterbildungssystematik. Der Arzt in Weiterbildung musste bei der vorherigen WBO mehr auf die Erfüllung von Zeiten und Richtzahlen achten. Nach neuer WBO kommt es darauf an, Kompetenzen zu erwerben und diese vom Befugten im eLogbuch bescheinigt zu bekommen. „Der Schwerpunkt liegt also auf den erworbenen Inhalten bzw. Kompetenzen und nicht so sehr auf Zeiten und Richtzahlen“, äußert sich der Kammerpräsident zu der Neuregelung.

Um die Weiterbildung der Ärztinnen und Ärzte auf dem neusten Stand der medizinischen und technischen Fortschritte anzupassen, ist eine regelmäßige Aktualisierung der WBO notwendig. Die ab 1. Juli gültige WBO wurde jedoch völlig überarbeitet und erneuert. Diese umfassende Novellierung begann bereits vor 10 Jahren. Sie ist Resultat vieler Abstimmungen zwischen den Landesärztekammern und der Bundesärztekammer (BÄK) sowie zahlreicher Fachgesellschaften und Berufsverbänden.

Die vorherige Weiterbildungsordnung beruhte auf der (Muster-)Weiterbildungsordnung von 2003 und war auf dem inhaltlichen Stand von 2000/2001. Ärzte, die ihre Weiterbildung in einem Gebiet nach der alten WBO begonnen haben, können diese innerhalb einer Übergangsfrist von sieben Jahren abschließen. Ein Wechsel in die neue WBO ist jedoch zu empfehlen, wenn die Weiterbildung noch nicht fortgeschritten ist.

Im Schleswig-Holsteinischen Ärzteblatt erschienen in den letzten vier Monaten jeweils eine wichtige Neuerung aus der neuen WBO.

Die entsprechenden Artikel finden Sie in unserem Ärzteblatt Print-Archiv.

Die neue WBO ist zudem Thema der #11 Folge des Podcasts des Schleswig-Holsteinischen Ärzteblatts. Diese und andere Folgen finden Sie in dem Podcast-Archiv.

 

Alle Neuerungen gibt es ab sofort im Bereich ärztliche Weiterbildung.

Ansprechpartner für die Presse

Telefon
04551803 277