Wenn es in der Ausbildung nicht rund läuft, kann manchmal jemand von außerhalb helfen, Konflikte zwischen Auszubildenden und Kollegen oder Arbeitgebern zu beseitigen. Dafür beruft die Ärztekammer Schleswig-Holstein Ausbildungsberater, die Ihnen bei Unstimmigkeiten im Betrieb zur Seite stehen.

Gemäß § 76 (1) BBiG überwacht die Zuständige Stelle die Durchführung der Berufsausbildungsvorbereitung, der Berufsausbildung und der beruflichen Umschulung und fördert diese durch Beratung der an der Berufsausbildung beteiligten Personen. Sie hat zu diesem Zweck Berater oder Beraterinnen zu bestellen.

Für folgende Kreise konnten wir Ausbildungsberater/-beraterinnen gewinnen:

Bei Fragen und Problemen rund um die Berufsausbildung hilft auch die regionale Ausbildungsbetreuung