• Ab dem 23. Februar können Termine wieder über die Homepage des Ministeriums oder über die Rufnummer 0800 455 655 0 gebucht werden. Es wird ein vergleichsweise großes Terminkontingent bereitgestellt, sodass Sie nicht befürchten müssen, dass die Termine wieder binnen weniger Minuten ausgebucht sein werden.
  • Bitte beachten Sie, dass alle Personen unter 65 Jahren mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpft werden;
  • Einen "Berechtigungsschein" finden Sie hier.
  • Diesen Berechtigungsschein können privatärztlich tätige Ärztinnen und Ärzte für sich und ihr Praxispersonal herunterladen und ausfüllen.
  • Der Berechtigungsschein ist im Impfzentrum vorzuweisen. Wenn dieser nicht ausgefüllt oder gestempelt ist, werden Sie im Impfzentrum abgewiesen werden.
  • Bezüglich der Priorisierung gilt die aktuelle Verordnung.

Die Priorisierung ist leider nicht trennscharf anhand der Berufsgruppen möglich. Aktuell werden die nachfolgenden ärztlichen Berufsgruppen als priorisiert angesehen:

  • Haus- und Kinderärzte,
  • Gastroenterologen,
  • HNO-, Augenärzte und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen,
  • weitere Berufsgruppen können priorisiert werden, wenn diese ein besonders hohes Expositionsrisiko in Bezug auf SARS-CoV-2 haben oder wenn enger Kontakt zu vulnerablen Patientengruppen besteht.