Hitze-Aktionstag


Deutschland wird durch den Klimawandel in den folgenden Jahren stärker von Hitzewellen betroffen sein. Das kann für viele Menschen gefährlich werden. Auch in Schleswig-Holstein erleben wir immer mehr sommerliche Temperaturen. Umso wichtiger ist es, die Bevölkerung für die gesundheitlichen Risiken zu sensibilisieren und sie dabei zu unterstützen, mit den veränderten klimatischen Bedingungen gut zurecht zu kommen. Hier setzt der bundesweite Hitzeaktionstag an. Dieser gemeinsamen Initiative haben sich inzwischen viele Institutionen und Verbände angeschlossen, darunter auch die Ärztekammer Schleswig-Holstein.

Schleswig-Holsteinisches Ärzteblatt 5 2024

Pressemitteilung

Hitzeschutz: Dr. Christine Schwill, Anne Schluck, Dr. Gisa Andresen

Hitzeaktionstag: Patienten über gesundheitliche Risiken durch Hitze aufklären

Bad Segeberg, 5. Juni 2024. Unter dem Motto „Deutschland hitzeresilient machen – wir übernehmen Verantwortung“ ruft anlässlich des heutigen Hitzeaktionstags ein breites Bündnis aus Akteuren des Gesundheitswesens dazu auf, Hitzegefahren noch ernster zu nehmen und den gesundheitsbezogenen Hitzeschutz konsequent umzusetzen. Auch die Ärztekammer Schleswig-Holstein beteiligt sich am Hitzeaktionstag.


Podcast des Schleswig-Holsteinischen Ärzteblattes

Staffel 5 #15: Hitzeschutz in der Praxis
Wie schützen Ärztinnen und Ärzte Patienten, Mitarbeitende und sich selbst am besten vor Hitze? Ein Thema, das in Norddeutschland besonders wichtig ist, weil der Umgang mit Hitze für viele Menschen bei uns noch nicht selbstverständlich ist. Die hausärztliche Internistin Anne Schluck aus Eutin gehört zu denen, die das Thema forcieren.



Für Ihre ärztliche Tätigkeit: 


Ratgeber

Wie schütze ich mich vor Hitze?

Schon kleine Dinge können Ihnen helfen, hohe Temperaturen besser zu bewältigen:
Herausgegeben von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung (Stand: Juni 2024)

Trinken:

Leichte Kost:

Haut abkühlen:

Luftige Kleidung:

Räume kühl halten:

Pralle Sonne meiden:

Medikamente und ärztliches Gespräch:

Um Hilfe bitten:

Im Büro: 

Sich informieren:

Anderen im Notfall helfen: