Zur Qualitätssicherung beim ambulanten Operieren gehört, dass das mitwirkende Assistenzpersonal über eine ausreichende Qualifikation verfügt. Diese wird durch das Fachzertifikat erworben.

Inhalte

  • Überblick in medizinische und strukturelle Grundlagen
  • Allgemeine Grundkenntnisse der Instrumenten- und Materialkunde
  • Hygiene, Instrumentenaufbereitung und Sterilisation, Anästhesieverfahren
  • Perioperative Notfälle, Peri- und intraoperativer Ablauf
  • Psychosoziale Betreuung von Patienten
  • Verwaltung und Organisation, Dokumentation, Recht und Arbeitsschutz

Dieses Fachzertifikat basiert auf dem Curriculum „Ambulantes Operieren“ der Bundesärztekammer vom 25. Mai 1997.

Voraussetzung: Eine mindestens zweijährige Tätigkeit in einer ambulant operierenden Einrichtung als Arzthelfer/-in/MFA. Einen Nachweis über diese Tätigkeit senden Sie uns bitte mit der Anmeldung zu.

Zur Online-Anmeldung bitte hier klicken.