Die Qualifikation der “Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen“ baut auf Fertigkeiten und Kenntnissen von Berufen im Gesundheitswesen mit anschließender Praxiserfahrung auf und ist eine staatlich anerkannte Aufstiegsfortbildung.

Informieren Sie sich über:

Übersicht über die Handlungsbereiche und zu buchenden Seminare

 

Die Inhalte der verschiedenen Handlungsbereiche sind in einzeln zu buchende Seminare aufgeteilt:

  • Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse
     
  • Steuern von Qualitätsmanagementprozessen:
    • Fachzertifikat Qualitätsmanagement / Teil 1
    • Qualitätsmanagementbeauftragte/r / Teil 2 (Reihenfolge beachten)
  • Gestalten von Schnittstellen und Projekten:
    • Projektmanagement
    • Schnittstellenmanagement 
  • Steuern und Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen
    • Buchführung in Einrichtungen des Gesundheitswesens
    • Kostenrechnung und Finanzwirtschaft in Einrichtungen des Gesundheitswesens
    • Entwicklungen und Tendenzen im Gesundheitswesen
    • Controlling
  • Führen und Entwickeln von Personal
    • Durchführung der Ausbildung / Teil 1
    • Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung / Teil 2 (Reihenfolge beachten)
    • Betriebliches Gesundheitsmanagement
    • Personalmanagement 
  • Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen

Hinweis: Bis auf die beiden o.g. Hinweise können Sie die Seminare in beliebiger Reihenfolge buchen.

Hier gelangen Sie in den Buchungsbereich.

 

 

Teilnehmergebühren

Buchung der Gesamtweiterbildung

  • 3.500,00 €

Erfolgt die Buchung der Gesamtweiterbildung nach bereits absolvierten einzelnen Modulen, werden bereits gezahlte Teilnehmergebühren von höchstens 2 Modulen verrechnet.
Die Verrechnung ist zeitlich auf 3 Jahre begrenzt.

Als Arbeitsgrundlage für das Modul "Führen und Entwickeln von Personal Teil 1 + 2" wird die Arbeitsmappe zur Vorbereitung auf die Ausbilder-Eignungsprüfung, erschienen im Felhaus-Verlag, empfohlen. Die Kosten pro Mappe betragen 34,80 € und sind im Buchhandel erhältlich.
 

Alle weiteren Skripte und Lernmaterialien sind in den Seminargebühren enthalten.

Termine

Eine Auflistung der nächsten Termine finden Sie unter folgendem Link: Aktuelle Termine

Prüfung

Mit erfolgreichem Abschluss sind Sie in der Lage, qualifizierte kaufmännische Aufgaben zu übernehmen. Sie erhalten das Knowhow, Mitarbeiter zu führen und betriebliche Prozesse unter betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu analysieren, planen, organisieren und zu überwachen.

Die Qualifikation der*des “Fachwirt*in im Gesundheits- und Sozialwesen“ baut auf Fertigkeiten und Kenntnissen von Berufen im Gesundheitswesen mit anschließender Praxiserfahrung auf und ist eine staatlich anerkannte Aufstiegsfortbildung. Der Abschluss ermöglicht Ihnen in vielen Bundesländern den Übergang in den hochschulischen Bereich.

Die Prüfung wird vor der Ärztekammer Schleswig-Holstein als zuständige Stelle abgelegt und besteht aus einem schriftlichen sowie einem mündlichen Prüfungsteil.

Prüfungsgebühr: 300,00 €

 Schriftliche Prüfung

  • Die Prüfungsteile beziehen sich auf die sechs Handlungsbereiche.
  • Bearbeitungsdauer insgesamt 600 - 630 Minuten
  • Aufgabenform: Multiple Choice und Textfragen
  • Mit der Anmeldung zur Prüfung sind folgende Nachweise einzureichen:
    - Prüfungszeugnis oder Urkunde des Ausbildungsberufes (z.B. Arzthelferin, MFA)
    - Tätigkeitsnachweis über erforderliche Berufspraxis
    Eine Zulassung zur Abschlussprüfung erfolgt erst nach Vorlage der vorgenannten Nachweise!
  • Anmeldeschluss: 4 Wochen vor dem Prüfungstermin.

Das Bestehen der schriftlichen Prüfung ist Voraussetzung für die Zulassung zur mündlichen Prüfung.

Mündliche Prüfung

  • Präsentation
    • Themenstellung muss sich auf einen frei wählbaren Handlungsbereich und dem Handlungsbereich "Führen und Entwickeln von Personal" beziehen
    • Kurzbeschreibung des Themas muss schriftlich auf dem dafür vorgesehenen Formular eingereicht werden
    • Dauer: 10 Minuten
  • Fachgespräch (anschließend)
    • Dauer ca. 20 Minuten
  • Einen Ablaufplan un den Vordruck zur Anmeldung des Themas der Präsentation finden Sie unter "Weitere Informationen"

Termine: Die aktuellen Termine der Prüfungen finden Sie hier.

Ausbildereignungsprüfung

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung zum*zur Fachwirt*in im Gesundheits- und Sozialwesen, kann auf Antrag eine zusätzliche Prüfung zum Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikationen abgelegt werden. Diese besteht aus einer Präsentation oder der praktischen Durchführung einer Ausbildungssituation und einem Fachgespräch.
Die zuständige Stelle dieser Prüfung ist die Ärztekammer Schleswig-Holstein.

Prüfungsgebühr für Fachwirte*Fachwirtinnen im Gesundheits- und Sozialwesen (ÄK): 100,00 €

Fördermöglichkeiten

Hochschulzugangsberechtigung mit an Bord

Die Absolventen/-innen dieser Aufstiegsfortbildung erhalten mit dem Abschluss in vielen Bundesländern – so u.a. in Schleswig-Holsten und Hamburg - die uneingeschränkte Hochschulzugangsberechtigung. Das heißt, es kann ein Studium in jeder Fachrichtung an den Universitäten aufgenommen werden.
Durch eine Kooperation mit dem Institut für Weiterbildung e.V an der Universität Hamburg werden den geprüften Fachwirten/-innen im Gesundheits- und Sozialwesen (ÄK) auf den Bachelorstudiengang Sozialökonomie, 54 der benötigten 180 ECTS (European Credit Transfer System) angerechnet.
Im Gegenzug ermöglicht die Ärztekammer Schleswig- Holstein den Absolventen/-innen des Kontaktstudienganges Sozial- und Gesundheitsmanagement der an der Universität Hamburg berufsbegleitend angeboten wird die Möglichkeit, die Prüfung zum/zur geprüfte Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (ÄK) abzulegen. Für diese Teilnehmer werden spezielle Prüfungsvorbereitungsseminare angeboten.