Die ärztliche Weiterbildung ist in der Weiterbildungsordnung (WBO) geregelt. Alle Einzelheiten über die inhaltliche Anforderung der Weiterbildung sind in den Richtlinien festgehalten.

Grundsätzlich gilt immer die letzte Fassung der WBO.

Gültig bis 1. Juli 2020:
WBO vom 25. Mai 2011 in der Fassung vom 19. April 2017
Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung gemäß WBO vom 25. Mai 2011

Zur Dokumentation der Weiterbildungsinhalte stehen Ihnen Logbücher zur Verfügung


Ab 1. Juli 2020:
Am 1. Juli 2020 tritt die neue Weiterbildungsordnung vom 5.2.2020 in Kraft.
Am 1. Juli 2020 treten die Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung gemäß WBO vom 5.2.2020 in Kraft.

Weiter unten auf dieser Seite stehen die entsprechenden Dokumente unter den weiteren Informationen als Download bereit.

Anträge nach neuer WBO:
Anträge auf Anerkennung einer Bezeichnung oder auf Erteilung einer Weiterbildungsbefugnis nach neuer WBO können nach Inkrafttreten (1. Juli 2020) gestellt werden.

Übergangsbestimmungen:
Kammerangehörige, die sich bei Inkrafttreten der neuen WBO in einer Weiterbildung befinden, können diese innerhalb einer bestimmten Frist nach den Bestimmungen der bisher gültigen WBO (vom 25.Mai 2011) abschließen und die Zulassung zur Prüfung beantragen. Die Frist endet für Schwerpunktbezeichnungen und Zusatzbezeichnungen am 30. Juni 2023, für Facharztbezeichnungen am 30. Juni 2027.

Bitte informieren Sie sich!
Ausführliche Informationen zur neuen Weiterbildungsordnung bieten folgende Artikel im Schleswig-Holsteinischen Ärzteblatt:
Ausgabe 2/2020, Thema: Grundsätzliches zur neuen WBO, neue Philosophie, Kompetenzbasierung (S. 10f.)
Ausgabe 3/2020, Thema: Übergangsbestimmungen, Einführung neuer Bezeichnungen (S. 38f.)