Datenschutz und Schweigepflicht sind dauerhaft aktuelle Thematiken im ärztlichen Tätigkeitsbereich und bedürfen einer hohen Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Sie sind die Basis für das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient und ermöglichen einen ehrlichen und offenen Umgang miteinander und somit häufig eine erhöhte Chance auf eine rasche Genesung.

Da das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient jedoch nur dann aufgebaut werden kann, wenn der Patient die Umgebung des Arztes - seine Praxis, das Krankenhaus - als geheimnisgeschützten Bereich ansehen kann, befürwortet die Ärztekammer Schleswig-Holstein die Aktion „Datenschutz in meiner Arztpraxis" des unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein. Diese ist sowohl den niedergelassenen als auch den angestellten Mitgliedern der Ärztekammer Schleswig-Holstein in der Umsetzung des korrekten Datenschutzes behilflich.

Näheres über die Aktivitäten des Datenschutzbeauftragten und die Aktion „Datenschutz in meiner Arztpraxis" finden Sie unter dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein.

Ein weiteres Projekt, an dem die Ärztekammer als Kooperationspartner beteiligt ist, ist die Aktion: „Wirksame Hilfe contra Schweigepflicht? Gewalt und Vernachlässigung bei Kindern und Jugendlichen“. Die Heilberufekammern in Schleswig-Holstein zeigen in diesem Projekt Handlungsoptionen auf und erklären, dass die Schweigepflicht in bestimmten Fällen kein unüberwindbares Hindernis darstellt.

Auf der Homepage der Bundesärztekammer finden Sie stets aktuelle und rechtlich fundierte Handlungsempfehlungen (s. weiterführende Informationen).