Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss Ihres Studiums! Wir freuen uns, dass Sie sich für Schleswig-Holstein entschieden haben und stehen Ihnen ab sofort als Partner und Berater zur Seite. Als Ärztekammer wollen wir Ihnen den Einstieg so leicht wie möglich machen und haben daher einige Informationen für Sie aufbereitet.
Bild von junger Ärztin

Ihnen wurde die Approbation erteilt und Sie haben eine Anstellung in Schleswig-Holstein gefunden? Oder Sie leben im Landstrich zwischen Nord- und Ostsee und sind noch auf der Suche nach einem passenden Job-Einstieg?

Dann führt Sie Ihr erster Weg zur Ärztekammer, um sich als approbierte/r Ärztin/Arzt anzumelden. Das können Sie schnell und unkompliziert per Mail (mitglied@aeksh.de) erledigen, indem Sie uns den ausgefüllten Meldebogen (im Download-Bereich) zusenden. Oder Sie schauen persönlich vorbei und lernen Ihre Kammer gleich in Bad Segeberg (Bismarckallee 8-12) kennen.

Wir führen hoheitlich für das Land das Verzeichnis aller Ärztinnen und Ärzte in Schleswig-Holstein, die in ganz Deutschland Pflichtmitglieder der jeweils an ihrem Arbeitsplatz (bei nicht Berufstätigen: an ihrem Wohnort) zuständigen Landesärztekammer sind.

Wir beraten Sie ausführlich zu allen Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft und der Versorgungseinrichtung. Dafür benötigen Sie nicht mal einen Termin.

Egal, ob elektronisch oder persönlich – für eine vollständige Anmeldung brauchen wir in jedem Fall das Original oder eine amtlich beglaubigte Kopie Ihrer Approbationsurkunde und ggf. Ihrer Promotionsurkunde.

Um schnell und einfach mit der Ärztekammer zu kommunizieren, steht Ihnen das Ärztekammer-Informationssystem (AKIS) zur Verfügung. Die Zugangsdaten für den Login erhalten Sie im Anschluss an die Anmeldung per Post. Das AKIS bietet Ihnen die Möglichkeit, über eine sichere Verbindung auf Ihre Daten bei der Ärztekammer zuzugreifen. Sie können damit Einsicht in Ihr Fortbildungspunktekonto nehmen oder ganz unkompliziert Ihre Stamm- oder Bankdaten bearbeiten sowie den Arztausweis beantragen.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie auch das Schleswig-Holsteinische Ärzteblatt sowie das Deutsche Ärzteblatt. Beide Publikationen enthalten Nachrichten und Berichte zum aktuellen Geschehen im Gesundheitswesen und auch wichtige Informationen zu Ihrer Weiterbildung.

Apropos Weiterbildung: Hier geht’s zu allen Infos rund um die Weiterbildung zur/m Fachärztin/-arzt.

Um sich als Ärztin/Arzt auszuweisen, erhalten Sie auf Antrag einen Arztausweis. Mit diesem können Sie beispielsweise Medikamente in der Apotheke kaufen, Ihre erworbenen Fortbildungspunkte elektronisch dokumentieren und sicher mit den Systemen der Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein kommunizieren.

Im Regelfall empfiehlt es sich, bereits vor Berufseintritt eine Befreiung von der Versicherungspflicht in der Deutschen Rentenversicherung zu beantragen. Der Antrag ist bei der Versorgungseinrichtung der Ärztekammer Schleswig-Holstein zu stellen. Auch das kann unkompliziert per Mail erfolgen: mitglieder@veaeksh.de. Wichtig ist, dass dieser Antrag spätestens innerhalb von 3 Monaten nach Beginn Ihrer Berufstätigkeit gestellt wird  Die Kollegen von der Versorgungseinrichtung beraten Sie gern bei Fragen zu Ihrer Altersvorsorge.

Eine Berufshaftpflichtversicherung ist für Sie als Ärztin/ Arzt vorgeschrieben und gehört zu den unbedingt notwendigen Versicherungen für diesen Beruf. Bitte erkundigen Sie sich dazu bei entsprechenden Versicherungsunternehmen bevor Sie Ihren Dienst antreten.

In der Checkliste „Arzt in Schleswig-Holstein von A-Z“ im Download-Bereich finden Sie noch einmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Wann immer Fragen auftauchen, ob zum Kammerbeitrag, der Weiterbildung, rechtlichen Angelegenheiten oder dem Arztausweis, die Ärztekammer Schleswig-Holstein ist für Sie mit den entsprechenden Ansprechpartnern da.

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben!