Das Deutschlandstipendium fördert begabte und engagierte Studierende an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland. Berücksichtigt werden bei der Vergabe nicht nur gute Noten sondern auch gesellschaftliches Engagement und besondere persönliche Leistungen.

300 Euro pro Monat teilen sich hierbei zur Hälfte der jeweilige Stifter und die Bundesrepublik Deutschland. Die Ärztekammer Schleswig-Holstein beteiligt sich an diesem Programm bei der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und fördert dort einen ausgewählten Medizinstudenten. Auch die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein fördert in diesem Rahmen eine Medizinstudentin.

Sie sind derzeit Student und interessieren sich für die Vergabe des Deutschlandstipendiums?

Dann finden Sie alle weiteren Informationen direkt auf der Internetseite des Deutschlandstipendiums.