zurück zur Rubrikensuche
zurück zum Inhaltsverzeichnis

Mitteilungen der Kassenärztlichen Vereinigung

Folgende Ärzte bzw. Krankenhäuser wurden zur Teilnahme an der vertragsärztlichen Überweisungspraxis ermächtigt:

Kreis Nordfriesland

Herr Jochen Schwarz hat die Genehmigung erhalten, die zwei Patienten, die sich zur Zeit bei ihm in Behandlung befinden, zu Ende zu behandeln.

Kreis Ostholstein

Die bis zum 30.09.2000 befristet gewesene Ermächtigung von Herrn Dr. med. Andreas Kernbichler, Ärztlicher Direktor der Fachklinik für Psychiatrie, Neurologie und Rehabilitation in Heiligenhafen, wurde bis zum 31.03.2001 verlängert.

Kreis Schleswig-Flensburg

Die bis zum 31.10.2000 befristet gewesene Ermächtigung von Frau Dr. med. Stephanie Schön-
Oschinsky
, Schleswig, zur Teilnahme an der vertragsärztlichen Überweisungspraxis zur Durchführung diverser Leistungen wurde bis zum 31.12.2002 verlängert.

Kreis Segeberg

Die Ermächtigung des Psychiatrischen Krankenhauses Rickling als Psychiatrische Institutsambulanz gemäß § 118 SGB V wurde dahin gehend erweitert, dass diese sich auch auf die Psychiatrische Tagesklinik Kaltenkirchen erstreckt.

Kreis Stormarn

Frau Dr. med. Karen Zillessen hat die Genehmigung erhalten, die Patienten, die sich zur Zeit in ihrer Behandlung befinden, zu Ende zu behandeln.
Frau Susanna Elisabeth Wöhrmann, ltd. Ärztin der Suchtberatungsstelle Bad Oldesloe, wurde mit Wirkung vom 01.01.2001, befristet bis zum 31.12.2002, längstens jedoch bis zum Ende ihrer Tätigkeit an der Suchtberatungsstelle Bad Oldesloe, zur Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung zur Methadon-Substitution in Bad Oldesloe ermächtigt.

SH Ärzteblatt 02/2001

Schleswig-Holsteinisches

Ärzteblatt 02/2001

S. 81 / 82

nach oben