zurück zur Rubrikensuche
zurück zum Inhaltsverzeichnis

Personalia

Neue ärztliche Leitung im Krankenhaus Reinbek

Neuer Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Reinbek St. Adolf-Stift ist seit dem 1. Januar Prof. Dr. Albrecht Eggert (57 Jahre), der Chefarzt der Chirurgischen Klinik seit 1988. Sein Vorgänger und Chefarzt der Medizinischen Klinik, Prof. Dr. Norbert Heisig, ist wegen Erreichens der Altersgrenze nach 29 Jahren Tätigkeit im St. Adolf-Stift in den Ruhestand getreten. Heisig, der mit 37 Promotionen (in Hamburg) und über 50 niedergelassenen Kollegen „Schule gemacht“ hat, mahnte in seinen Abschiedsworten, im Interesse der häufig multimorbiden Kranken die Einheit der Inneren Medizin zu bewahren.
Sein Nachfolger in der Medizinischen Klinik (einer der größten internistischen Abteilungen in Norddeutschland, mit 160 Betten) wurde Prof. Dr. Stefan Jäckle (41 Jahre) von der I. Medizinischen Klinik der Universitätsklinik Eppendorf (Prof. Greten). Jäckle versprach, evidence-based-medicine und menschliche Zuwendung zugleich zu praktizieren.
Außerdem richtete der Krankenhausträger, die Katholische Wohltätigkeitsanstalt (KWA) zur Heiligen Elisabeth, eine neue Abteilung mit 25 Betten für Gefäßchirurgie ein, die Prof. Eggerts bisheriger leitender Oberarzt Dr. Gunter Schimmel (54 Jahre) als Chefarzt leitet. (hk)

SH Ärzteblatt 02/2001

Schleswig-Holsteinisches

Ärzteblatt 02/2001

S. 59 / 60

nach oben