Autogenes Training
- Aufbaukurs -

Leitung: Dr. med. Reinhard F. Fröschlin, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Bereich
Psychosomatische Medizin der Segeberger Kliniken, Bad Segeberg


Prof. Dr. med. J. H. Schultz hat mit dem autogenen Training (AT) eine konzentrative Entspannungsmethode entwickelt, die den Menschen in seiner psycho-physischen Gesamtbefindlichkeit nachhaltig positiv beeinflussen kann. Deshalb gehört das AT heute im Rahmen der psychosomatischen Grundversorgung zu den bewährten Standardmethoden der ambulanten und stationären Psychotherapie.

In dem Aufbaukurs werden zunächst die sechs Grundübungen des AT unter methodisch-didaktischen Gesichtspunkten und unter Berücksichtigung von psychodynamischen Aspekten durchgearbeitet. Hierbei werden Übertragungs-, Gegenübertragungs- und Widerstandsphänomene dargestellt. Damit sollen die Teilnehmer/innen das nötige Rüstzeug erwerben, das eine Voraussetzung für die Vermittlung dieser Methode an Patienten darstellt.

Schließlich wird in der Arbeit an "Vorsatzbildungen" aufgezeigt, wie sich mit Hilfe des AT verhaltenstherapeutisch-übende mit tiefenpsychologisch-fundierter Arbeit verbinden läßt.

Dieser Kurs wird als Baustein für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Psychotherapie und Psychoanalyse von der Ärztekammer Schleswig-Holstein anerkannt.

Termine:
Samstag, 03. und 24. November 2012

jeweils 09.30 - 16.45 Uhr

Gebühr: 224,00 €
Fortbildungsstunden: 16 Stunden
Fortbildungspunkte: 20 Punkte

Anmeldung: Akademie für medizinische Fort- und Weiterbildung
Bismarckallee 8-12, 23795 Bad Segeberg
Zuständig: Bärbel Dargel-Mikkelsen, Tel.: 04551/803-205, Fax: 803-194
E-Mail: akademie@aeksh.org
Veranstaltungsort: Akademie, Bad Segeberg